Ausverkauft

Die schwäbische Universitätsstadt

Tübingen – hier trifft Tradition auf Zukunft

Eine gesunde Mischung aus Traditionsverbundenheit und Offenheit für alles Neue hält die rund 84.000 Einwohner zählende Stadt jung. Im liebevoll restaurierten mittelalterlichen Stadtkern pulsiert das Leben, Einheimische wie Touristen bevölkern die Gassen. Die einen auf den Spuren der Stadtgeschichte, die anderen beim Shopping durch die vielen inhabergeführten Geschäfte. Und alle zusammen genießen im Sommer das mediterrane Flair in den Straßencafés oder am Ufer des Neckars, auf dem eine Fahrt mit dem Stocherkahn zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
 

Vom Hölderlinturm, dem Wahrzeichen Tübingens, vom Turm der Stiftskirche oder vom Schloss Hohentübingen hat man einen wunderbaren Panoramablick über die Dächer der von Parkanlagen durchzogenen Stadt.

Lang ist die Liste der berühmten Persönlichkeiten, die aus Tübingen stammen oder hier wichtige Lebensjahre verbrachten. Nicht zuletzt, weil Tübingen zu den ältesten deutschen Universitätsstädten zählt: 1477 wurde die Eberhard Karls Universität gegründet, der mittlerweile ein großes Klinikum angeschlossen ist. Heute prägen das Lebensgefühl der Stadt die fast 29.000 Studierenden.

Mit einem Durchschnittsalter der Einwohnerinnen und Einwohner von knapp 40 Jahren gehört Tübingen zu den jüngsten Städten Deutschlands.
 

Tübingen ist die Stadt
mit dem höchsten IQ Deutschlands